News

KFZ Versicherungen für Fahranfänger

Tipps zur KFZ Versicherung

Kaum ist die Fahrprüfung geschafft, folgen die ersten großen Probleme beziehungsweise Fragen, die man sich nun als aktiver Autofahrer stellen muss. Hierbei gibt es zwei größere Segmente über die man sich zunehmend Wissen aneignen sollte. Zum einen ist die richtige Pflege des Autos wichtig. Gerade ältere Modelle, die meist von Fahranfängern genutzt werden, weisen oft Verschleißerscheinungen auf, denen man oftmals vorbeugen kann. Ob es nun das Nachprüfen des Ölstandes ist oder simplere Routinen wie das Kontrollieren des Reifendruckes, bei der Fahrzeugnutzung spielen viele Faktoren eine Rolle, auch wenn sie noch so klein erscheinen mögen. Die richtige Pflege eines Autos ist elementar und sollte nicht vernachlässigt werden, sonst kann man Pech haben und sich gleichzeitig auf hohe Folgekosten freuen.

KFZ Versicherungen – Die Qual der Wahl

Ein anderes Segment behandelt das Versichern des Autos, welches sogar vorgeschrieben ist. Sobald man sich sein Kraftfahrzeug zugelegt hat, muss man dieses anmelden und gleichzeitig versichern. Natürlich ist hier die Wahl der richtigen KFZ Versicherung sehr wichtig, denn hier kann es zu enormen Schwankungen kommen. Vor allem die KFZ Versicherung für Fahranfänger ist oftmals zu hoch angesetzt, so dass man sich vorab ausgiebig informieren sollte. Auch persönliche Gespräche und gleichzeitige Preisvergleiche können nicht schaden. So bemerkt man schnell, dass ein Auto keine Einmalzahlung ist, sondern enorme Folgekosten hat. Neben der Versicherung gibt es auch noch die Autosteuer, die allerdings nicht verhandelbar ist. Hier wird der Satz bei der Anmeldung berechnet und festgelegt. Wie hoch die Steuern für den jeweiligen Autotyp sind, lässt sich auch schon vorher beim Bundesfinanzministerium nachlesen. So bleibt einem demnach nur die Suche nach einer günstigen KFZ Versicherung. Viele Autofahrer sind hierfür aber leider zu bequem, da sie denken, dass hier gar keine großen Sprünge möglich sind. Betrachtet man aber die Monatsbeiträge und rechnet diese auf ein Jahr hoch, so muss man schnell feststellen, dass mit viel Glück sogar fast Ersparnisse im vierstelligen Bereich möglich sind. Gerade im Bereich Vollkasko und teureren Autos ist das ausführliche Vergleichen der Versicherungspreise unabdingbar, da man hier schon allein bei den Monatsbeiträgen über 200,300 Euro liegen kann.

Alles in allem soll Geiz nicht zwingend geil sein, sondern dazu dienen sich vorab einmal schlau zu machen. Es ist zwar nicht immer die günstigste Versicherung die beste Lösung, da in diesem Segment auch Vertrauen eine große Rolle spielt, dennoch kann man hierbei einen guten Zwischenweg finden und sich letzten Endes für eine kostengünstige und gleichzeitig seriöse Versicherung entscheiden.