News

TÜV

Was ist der TÜV?

TÜV

Die Kurzform TÜV steht für den Technischen Überwachungsverein. Wie der Name bereits andeutet, handelt es sich dabei um einen eingetragenen Verein, der vonseiten des Staates technische Sicherheitskontrollen durchführen darf, die gesetzlich in regelmäßigen Abständen vorgeschrieben werden. Unter anderem betrifft dies die Hauptuntersuchung, die mittlerweile umgangssprachlich ebenfalls sehr häufig als TÜV bezeichnet wird. Allerdings ist es zum Teil auch so, dass die Hauptuntersuchung gar nicht von einem TÜV, sondern von einer anderen Prüfstelle durchgeführt wird. Entsprechend kann es hier durchaus zu Missverständnissen kommen.

Zu den Hauptaufgaben der jeweiligen TÜV-Gesellschaften zählen vor allem die Kontrolle von Sicherheit im Kfz-Bereich, die generelle Kfz-Überwachung sowie Aufgaben im Bereich der Fahrerlaubnis. Organisatorisch ist der TÜV in viele durchaus auch miteinander konkurrierende Gesellschaften aufgeteilt. Drei große Holdings innerhalb Deutschlands sind TÜV Nord, TÜV Süd und TÜV Rheinland. Darüber hinaus gibt es außerdem TÜV Thüringen und TÜV Saarland. Dabei steht die Marke TÜV als Sinnbild für Präzision, Ordnung und Zuverlässigkeit.

Die Geschichte der Marke TÜV

Der Ursprung der Marke führt dabei zurück bis in das 19. Jahrhundert. Im Rahmen der Industrialisierung wurden in Fabriken häufig immer leistungsfähigere Dampfkessel eingesetzt. Ein Problem war dabei, dass mit wachsendem technischem Fortschritt auch die Zahl der Unfälle durch Kesselexplosionen stark zunahm. Entsprechend waren Dampfkessel einer staatlichen Inspektion unterworfen, um eine möglichst hohe Sicherheit zu garantieren. Einige Dampfkesselbesitzer gründeten als Gegenentwurf zum staatlichen Inspektionsprinzip jedoch eigene Überwachungsvereine, die die Sicherheit in den Firmen gewährleisten sollten. Da der Erfolg bei der Prävention dieser privaten Vereine immens war, stellte der Staat ab dem Jahr 1871 Unternehmen, die Mitglied in einem dieser privaten Vereine waren, von der staatlichen Inspektion frei. Durch die effiziente Leistung im Bereich der Unfallprävention entwickelte es sich dahin gehend weiter, dass die TÜV-Organisationen im Laufe der Zeit auch mit weiteren technischen Überwachungsaufgaben betraut wurden. Ein Sektor war dabei die Überwachung von Kraftfahrzeugen sowie Aufgaben im Bereich der Fahrerlaubniserteilung. Durch die weiterhin sehr hoch gehaltene Qualität entwickelte sich der TÜV zu der großen, für Qualität stehenden Organisation, um die es sich heute handelt.